Der Erlkönig empfiehlt…

Guillermo Martinez: Die Oxford-Morde

 Eichborn Verlag, 220 Seiten, € 14,40

 Ein mathematisches Rätsel – nur die Logik führt zur Lösung!

 Guillermo kommt aus Argentinien nach Oxford, um Mathematik zu studieren. An einem lauen Sommerabend aber findet der junge Doktorand die Leiche seiner Vermieterin. Kurz darauf geschehen weitere Morde, und kein Geringerer als Arthur Seldom, der berühmte Professor für Logik, erhält jedes Mal eine Nachricht mit einem rätselhaften Symbol. Schnell ist klar: Wenn sie den nächsten Mord verhindern wollen, müssen Seldom und der junge Doktorand die logische Reihung der Symbole entschlüsseln … originell, ungewöhnlich, und ungewöhnlich gut!

Über die Buchhandlung ERLKÖNIG 

…und über den Buchhändler!

Es ist natürlich ein Traum, selbständig zu sein, eine eigene kleine Buchhandlung zu eröffnen! Ich habe es gewagt und Anfang September 2010 den ERLKÖNIG ins Leben gerufen, die Buchhandlung in der Strozzigasse.

Seit über fünfundzwanzig Jahren bin ich jetzt schon Buchhändler, vor dem ERLKÖNIG unter anderem beschäftigt in verschiedenen Buchhandlungen in Wien und Stuttgart. Jetzt will ich meine Berufserfahrung zu meinen eigenen Bedingungen und zu meinen eigenen Gunsten einsetzen und so das Notwendige (Geldverdienen) mit dem Angenehmen (Bücher, viele Bücher!) verbinden.

Ich selbst gehöre zur inzwischen größten Gruppe der Zuwanderer nach Österreich, nämlich der aus Deutschland hierher Übersiedelten. Im Sommer 1991 kam ich nach Wien, um eine Ausbildung zum Buchhändler zu beginnen. Gelernt habe ich in der Buchhandlung von Evelyn und Ernst Rosenkranz, damals am Rennweg im dritten Bezirk. Nach der Lehrzeit war ich beschäftigt in verschiedenen kleineren Buchhandlungen, unter anderem auch wieder in meiner Heimatstadt Stuttgart, und danach die längste Zeit, immerhin elf Jahre, bei der Buchhandlung Kuppitsch am Campus im Alten AKH. Zuletzt war ich angestellt beim FRICK in der damals neuen Filiale im Bahnhof Praterstern, die inzwischen auch schon wieder Geschichte ist.

Der Name meiner Buchhandlung hat einen schönen Hintergrund: Es gab in Paris, am Montparnasse (159 bis Boulevard du Montparnasse, 75006 Paris), eine deutschsprachige Buchhandlung mit dem Namen “ERLKÖNIG”, die bis Mitte der Achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts verbürgt ist. Viel mehr ist leider nicht darüber zu erfahren, da die 1980er Jahre noch zur sozusagen “digitalen Steinzeit” gehören und im Internet zu recherchieren also nichts bringt. Mir ist diese Buchhhandlung mit dem originellen Namen erstmals begegnet, als ich vor Jahren in den Tagebüchern und Aufzeichnungen Ernst Jüngers davon gelesen habe.

So beginnt die Geschichte des Josefstädter ERLKÖNIG.

SUPPORT YOUR LOCAL BOOK DEALER!

Und so schaut’s aus… Einige Bilder von mir und aus dem ERLKÖNIG

In Stuttgart, meiner Heimatstadt, und bei der Arbeit in der Buchhandlung…

Die Anfänge auf der Baustelle Strozzigasse, und mein Geburtstag mit Freunden bei Kaffee und Kuchen (imrovisiert).

…und bei den Lesungen in der Buchhandlung, mit Gerhard Loibelsberger und Klaus Wallisch, unserem Wein-Lieferanten, und bei der Lesung von Theresa Prammer, die beste Laune hat beim Signieren…

Mit unseren Gästen bei Wein und Brot, und mit Edith Kneifl bei einer Lesung im ERLKÖNIG

Willkommen am “Giftschrank”

Hier empfehlen wir gute und sehr gute Bücher, die man aber wirklich nicht jedem empfehlen kann… Krimis, meistens, und Romane, die zu lesen sich lohnt, die aber nichts sind für schwache Nerven, die an Sensibilitäten rühren oder die aus sonstigen Gründen mit Vorsicht zu genießen sind. Niemand soll sagen können, wir hätten ihn nicht gewarnt!

Liz Moore: Long Bright River

C.H. Beck Verlag,410 Seiten, € 24,70

 Einst waren sie unzertrennlich, seit fünf Jahren sprechen sie nicht mehr miteinander, doch die eine wacht insgeheim über die andere. Jetzt aber ist die Lage bedrohlich geworden: Mickey, Streifenpolizistin in Philadelphia, findet ihre drogenabhängige Schwester Kacey nicht mehr auf den Straßen der Blocks, die sie kontrolliert und auf denen Kacey für ihren Konsum anschaffen geht. Gleichzeitig erschüttert eine Reihe von Morden an jungen Prostituierten die von Perspektivlosigkeit und Drogenmissbrauch geplagte Stadt. In ihrem enorm spannenden Roman erzählt Liz Moore die Familiengeschichte von Mickey und Kacey und deren Entfremdung parallel zur Geschichte der Jagd nach einem Frauenmörder, die auch Mickey in große Gefahr bringt. Zugleich entwirft Liz Moore in diesem großen Roman das authentische Porträt einer Stadt und einer Gesellschaft in der Krise.

Liza Cody: Ballade einer vergessenen Toten – Ein sehr geheimer Geheimtipp, ein Wahnsinnsbuch!

Ariadne Verlag, 380 Seiten, € 22,70

Deprimiert von verlorenen Träumen hockt Schriftstellerin Amy im Café, als der alte Song im Radio kommt: “See Jesse Tomorrow” von Elly Astoria, deren Mörder nie gefasst wurde.
In Amy keimt die Idee, sich als Biografin zu versuchen. Sie recherchiert und spricht mit Leuten, die dabei waren, als Ellys Songs die Charts anführten und jeder ein Duett mit ihr wollte. Die Geschichten widersprechen sich. War SisterHood überhaupt eine richtige Band? Sex-Appeal hatte nur Sängerin Madeline, der Rest war höchstens begabt. Ihr Agent, dieser windige Ganove, kam frisch aus dem Knast. Und dann der schreckliche Mord… Aufschlussreiches und Widersprüchliches, Charmantes und Verstörendes fügen sich zu einem Kaleidoskop ohne Gewähr. Oft fehlt die Mitte: Elly selbst scheint seltsam unsichtbar. Amy kann bloß die Schnipsel nebeneinanderlegen, und die ergeben kein geschmeidiges Ganzes, sondern ein schräges Puzzle mit Widersprüchen, Leerstellen und tiefschwarzen Flecken. Schlaglichter fallen auf Mythos und Realität des Showbiz. Filmische Fragmente, Spekulation und Dokumentation rangeln miteinander. Die Rolle der Ermittlerin wächst Amy ständig über den Kopf … bis sie sich schließlich selbst verändert.

Fiona Barton: “The Child”

Wunderlich Verlag, 480 Seiten, € 15,50

Du kannst das Kind begraben – aber die Wahrheit lebt weiter
Es ist nur eine winzige Nachricht in der Abendzeitung: “Überreste eines Babys auf Baustelle gefunden”, unscheinbar und kaum der Rede wert.
Aber drei Frauen lässt die Notiz keine Ruhe:
Die eine erinnert sich an das schlimmste Erlebnis ihres Lebens.
Die andere hat Angst, dass ihr dunkelstes Geheimnis enthüllt wird.
Und die dritte begibt sich auf die Jagd nach der Wahrheit.
Sie wird die Geschiche des Kindes erzählen.

{

SUPPORT YOUR LOCAL BOOK DEALER!

– Divi Digest

Kommende Lesungen

July 23, 2025

Bloom, Book Signing • San Francisco, CA

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Vivamus et nisi mattis, bibendum mi vel, interdum urna. Donec in augue sed turpis hendrerit semper.

August 10, 2025

Draft, Book Reading • Los Angeles, CA

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Vivamus et nisi mattis, bibendum mi vel, interdum urna. Donec in augue sed turpis hendrerit semper. 

Neuerscheinungen

 “Die Josefstadt in alten Ansichten” Kalender 2021, € 16,90

Unser eigenes Produkt, auf das wir jedes Jahr besonders stolz sind! Ein Monatskalender, mit einer Extraseite zum Thema “Gärten in der Josefstadt”, also ganz im Trend der letzten Wochen…

Die Wochenkarte

Buchhandlungspreis: Der Standard berichtet

Buchhandlungspreis: Der Standard berichtet

Buchhandlungspreis geht nach Bregenz, Hall, Seewalchen und Wien. “Neben Tilman Eders Wiener Buchhandlung Erlkönig geht der diesjährige Österreichische Buchhandlungspreis an die Bregenzer Buchhandlung Brunner, die Buchhandlung Riepenhausen in Hall in Tirol, die...

read more
Buchhandlungspreis 2021 an Erlkönig

Buchhandlungspreis 2021 an Erlkönig

Auszeichnung: Wir freuen uns über den Buchhandlungspreis 2021! Die unabhängige Jury hat die fünf besten Buchhandlungen 2021 gewählt. Der Österreichische Buchhandlungspreis wird vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) und dem...

read more
Von Paris zum Erlkönig – eine Liebesgeschichte

Von Paris zum Erlkönig – eine Liebesgeschichte

Mit Büchern hat alles begonnen. Ich selbst gehöre zur inzwischen größten Gruppe der Zuwanderer nach Österreich, nämlich der aus Deutschland hierher Übersiedelten. Im Sommer 1991 kam ich nach Wien, um eine Ausbildung zum Buchhändler zu beginnen. Gelernt habe ich in der...

read more