Buchhandlung ERLKÖNIG

Liebe Freundinnen und Freunde des Erlkönig.

Wir gönnen uns eine kleine Pause. Deshalb bleibt der Erlkönig am Freitag, 27.5. und Samstag, 28.5.2016 geschlossen. Am Montag, 30.5.2016 sind wir wieder  wie gewohnt da.

 

Das war die vierundfünfzigste Veranstaltung in der Reihe "gemischter satz":

Claudia Erdheim las aus ihrem neuen Buch "In der Judenstadt "

(Foto: Copyright Buchhandlung Erlkönig)


Das Buch
: "In der Judenstadt ":
»Endlich sind die Juden weg und weg sollen sie bleiben.« Wien, Anfang 17. Jahrhundert, die jüdische Bevölkerung wird endgültig aus der Stadt vertrieben und in der »Judenstadt« außerhalb der Stadtmauern angesiedelt. Unter ihnen ist Lena Gerstl, deren bewegtes und schweres Schicksal Claudia Erdheim fast 400 Jahre später zum Leben erweckt.

Der Kampf um Rechte, Duldung und Überleben war Teil des Alltags der Wiener Juden, die nach einem Erlass des Kaisers 1624 gezwungen waren, ein neues Leben aufzubauen. 1670 wurde die »Judenstadt« aufgelöst, die Bewohner waren wieder ohne Bleibe. Claudia Erdheim erzählt die Geschichte einer Ehefrau und Mutter, die den ständigen Anfeindungen der Christen, dem Druck der steigenden Steuern sowie Krankheit und Seuchen standzuhalten versuchte.
Ein wenig beachtetes Kapitel der österreichischen Geschichte wird in diesem Text lebendig. Mit ihrem klaren und prägnanten Stil porträtiert Claudia Erdheim die Geschichte einer Verbannung und den Versuch eines Neuanfangs.

Die Autorin: Claudia Erdheim, Dr. phil., geboren 1945 in Wien. Studium der Philosophie und Logik in Wien, München und Kiel. Lehraufträge an den Universitäten Kiel und Hamburg. Von 1984 bis 2005 Lehrbeauftragte am philosophischen Institut Wien. Claudia Erdheim lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Seit 1984 zahlreiche Buchveröffentlichungen; diverse Preise und Stipendien.

Die Lesung beginnt um 20:00 Uhr. Im Anschluss daran laden wir Sie/Euch ein auf ein Glas Wein und Weißbrot, und natürlich auf eine lockere Plauderei mit dem Autor. Gegen 23:00 ist dann aber Sperrstund'...

 

NEU: Das "Tschuttiheftli"

Das "Tschuttiheftli" gibt es auch beim ERLKÖNIG!

...und deshalb veranstalte ich eine Tauschbörse

am Samstag, den 4. Juni, von 13:00 bis 15:00 Uhr

Näheres zum Projekt "Tschuttiheftli" unter www.tschuttiheft.li



 

T A G E S K A R T E

für den 25. Mai 2016

Roman

Arthur Conan Doyle: Das Zeichen der Vier

Eine schöne Frau erhält diese mysteriöse Einladung und wendet sich in ihrer Not an Sherlock Holmes, der sie verdeckt zum Stelldichein begleitet - und einbeinige Ganoven, verborgene Schätze und Giftpfeile entdeckt. Der zweite Fall von Sherlock Holmes und Dr. Watson, in neuer Übersetzung.

Fischer Taschenbuch Verlag, 160 Seiten, € 10,30

Sachbuch

Georg W. Bertram (Hg.): Philosophie Gedankenexperimente

Phantasie und Denken vereint: Der Mensch hat die einzigartige Fähigkeit, sich Dinge vorzustellen, Experimente im Kopf zu entwerfen und dann durchzuspielen, um auf diese Weise neue Erkenntnisse zu gewinnen. Was dabei eigentlich vorgeht, das untersucht der erste Teil des Buches. Der zweite Teil versammelt mehr als vierzig Gedankenexperimente - von Platons Höhlengleichnis bis zu Putnams 'Gehirn im Tank' sowie Beispiele aus Literatur und Film. Jedes Experiment wird im Originaltext wiedergegeben (oder nacherzählt). Im Anschluss wird die Diskussion um das Experiment zusammengefasst und eine abschließende Deutung geboten. So ist der Band nicht nur Textsammlung, sondern auch ein Leitfaden, um eigene Gedankenexperimente zu verfassen. Für die zweite Auflage wurde das Vorwort überarbeitet und die Darstellung um vier neue Experimente ergänzt.

Reclam Taschenbuch Verlag, 350 Seiten, € 15,40

- - ||| - -